Stress.

Es gibt eine Sache, die mir die Ärzte andauernd mit auf den Weg geben, meist nach Beendigung des eigentlichen Gespräches:

„Vermeiden Sie negativen Stress. Klingt nicht einfach, ist aber möglich.“

Je mehr ich mich damit auseinandersetze, merke ich, wie schwierig das wirklich ist. Vor allem, wenn man genervt wird.

Was mich nervt, und aktuell auch ziemlich aktuell ist, ist, wenn Menschen sich über andere Menschen bei mir auslassen. Intensiv und leidenschaftlich auslassen.

Ich nehm‘ das gerne an, höre mir das auch gerne an, und gebe auch gerne meinen Senf dazu. Ich stehe zu meinem Senf. Aber sowas von. Meine Güte, der Senf steht schon fast von alleine zu sich selbst.

Was jedoch gar nicht geht, ist…wenn genau die Leute, die anderen Leute, die oder deren Handlungen sie ja so füchrterbarlich schlimm finden, sie wieder „mögen“, sobald sie sie live und in Farbe sehen.

Ich. Könnte. Kotzen.

Das geht gar nicht, ehrlich. Und Erwachsene, so ist da mein Eindruck, sind von dieser komischen Heuchlerkrankheit doller betroffen, als junge Menschen.

Fall sich jetzt Jemand angesprochen fühlt („Huhu!“), hey, kein Ding. Du kannst das ändern. Entweder erzählst Du mir einfach nicht mehr, wie oll XY ist, oder Du erzählst mir weiterhin, wie oll XY ist, verhälst Dich aber dann auch dementsprechend.

Dieses Verhalten kann man auf zig andere, irrwitzige Aktionen ausweiten.

Ich habe auch viele, viele Macken, die anderen sicher manchmal den letzten Nerv rauben.

Aber wenn ich eines über mich sagen kann, dann dass ich zu meinem Wort stehe, zu meiner Meinung.

Die man übrigens auch gut für sich behalten kann – denn, wer kennt’s nicht? Am Ende ist man, wenn man positive Absichten hat, eh die Doofe.

Einmal ausgesprochen, keine Frage…Stichwort stehender Senf und so, woll. Aber wenn mich eh Keiner fragt, nach meinem Senf…

…ist Zurückhaltung manchmal einfach der beste Weg.

Fällt scheiße schwer.

Aber erspart mir…tadaaa:

Stress.

Advertisements

2 Gedanken zu “Stress.

  1. Monemaus, du schreibst mir aus der Seele! Besser kann man es einfach nicht ausdrücken. Normalerweise sollte ich bei dem Beitrag auch Stresspickel bekommen, allerdings wurde mein Grinsen immer breiter 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s