Aufgabe.

Manchmal passieren Dinge im Leben, die so gar nicht absehbar waren, oder die man einfach nicht erwartet hat.

Und manchmal vergisst man, also der eigene Körper und die Psyche, die eigenen Probleme, Schmerzen, Sorgen…wenn man Jemandem begegnet, dem es noch viel, viel schlechter geht.

Und wenn man sich dann noch um dieses Wesen kümmert, kümmern darf, erhält man eine wertvolle, sinnvolle, ausfüllende Aufgabe. So dass an die eigene Aufgabe, also an das sich aufgeben, nicht mehr zu denken ist.

Weil einfach keine Zeit mehr dafür vorhanden ist.

Und wenn dieses Wesen, welches einem quasi als Überraschungsei über den Weg läuft und das eigene Herz im Sturm erobert, noch so tapfer und lebensfroh ist, trotz unsagbar großem Leid, starken Schmerzen und mit Sicherheit einer mehr als schlimmen Vergangenheit, schöpft man selbst wieder Kraft.

Denn dieses zerbrechliche Wesen gibt sich nicht auf. Körper und Seele zerfetzt, möchte man meinen. Der Körper ja, aber die Seele…es ist nicht nachtragend, es vertraut mir vom ersten Moment an. Ich darf seine Wunden reinigen, versorgen, verarzten, es abends betten, es beruhigen, wenn es Angst hat oder unsicher ist.

Vertrauen ist so eine große Sache. Wem kann man vertrauen? Und warum sollte man überhaupt Jemandem vertrauen? Auch das kann eine Aufgabe sein, Vertrauen fassen.

Ich lerne gerade, wieder Vertrauen fassen zu können. Misstrauen ist auf Dauer sehr belastend und frustrierend, es schränkt mich ein, es lässt meinen Blick auf wichtige Dinge erstarren und fokussiert nur einen Tunnel, in dem ich weder nach links, noch nach rechts schauen kann.

Also lerne ich. Ich lerne von diesem schwerst verletzten Wesen, mich auf neue, völlig fremde Dinge und Menschen einzulassen, erst einmal abzuwarten und anderen, fremden Dingen und Menschen eine Chance zu geben, mein Vertrauen zu gewinnen.

Und ich danke ihm. Ihr. Manchmal passieren Dinge, die man nicht erwartet, und dann bekommt man Eindrücke und Erkenntnisse geschenkt. Einfach so.

Danke Nila.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s