Paralysiert.

Es gibt Phänomene, die sehr pragmatisch und „trocken“ denkende Menschen nicht einmal ansatzweise in den Bereich des Möglichen ziehen wollen oder können.

Ich bin da sehr offen, was Spiritualität, Religionen und schlicht und einfach Weltanschauungen anderer Menschen, anderer Kulturen angeht, zumal ich seit ich denken kann, sehr neugierig und hungrig nach Wissen bin.

Bei Esoterischem bin ich sehr vorsichtig, das möchte ich erwähnen, denn Spiritualität und Esoterik sind zwei Paar Schuhe.

Was jedoch heute morgen geschah, muss ich (so denke und fühle ich aktuell) nicht so schnell noch einmal erleben.

Wir alle kennen das sicher, dass man ein intensives Gefühl aus Träumen, sei es negativ oder positiv, mit in den Wachzustand nimmt, und noch lange darin schwimmen kann.

Oder auch das berühmte Einschlafzucken, man befindet sich gerade zwischen den Welten und fällt geistig eine Treppe hinunter oder so ähnlich und zuckt zusammen.

Das Haus, in dem ich lebe, ist ein Kulturdenkmal und ein früheres Kinderheim.

Es soll hier spuken, hier und da knarrt, knatscht und trippelt es, obwohl schlicht und einfach Niemand mehr wach oder auf ist.

Das ist okay, mittlerweile. Und selbst Freunde, die mit der geistigen Welt, der Seelenebene soviel zu tun haben wollen, wie ein Vegetarier mit dem Besuch von Schlachthöfen (ich bin ein Veggie, bitte nicht über das Beispiel aufregen), bemerken hier an manchen Tagen recht seltsame, unerklärliche Dinge.

Heute morgen wurde ich gegen sechs Uhr wach. Ich schaute auf die Uhr, nahm mir ein Taschentuch, drehte mich zur Seite um zu gucken, ob Pedro neben mir lag.

Dann, wie auf Knopfdruck, hörte ich zwei Stimmen, die sich mehr als deutlich über mich unterhielten. Zudem tropfte in einer sehr lauten, immensen Geschwindigkeit irgendwo ein Wasserhahn.

Nachdem ich durch Kneifen, Augenreiben, Schlucken und Zwinkern checkte, dass ich wirklich vollkommen wach war, fing die Grübelspirale an, sich zu drehen.

Ich dachte in kürzester Zeit an sehr vieles: Einbrecher, Passanten, die sich in meinen Garten verirrten, ein Radio, welches noch lief und so weiter. Und: warum reden die über mich und nicht mit mir? Den Gedanken verwarf ich dann sehr schnell – Gänsehaut.

Dann schoss mir in den Kopf, dass die zwei besten Alarmanlagen der Welt doch schon längst hätten anschlagen müssen, wäre wirklich Jemand in der Wohnung oder im Garten.

Ich stand also auf und traute mich, das Schlafzimmer zu verlassen. Die Hunde schliefen tief und fest, just in dem Moment, als ich das Wohnzimmer betrat, verstummte der komische Dialog.

Ich fragte Tante Google, mir ging es nicht einmal sehr schlecht, ich war lediglich etwas verschreckt.

Schlafparalyse, Schlaflähmung und andere Begriffe wurden mir angezeigt.

Nun, es sei nicht selten, dass Menschen Stimmen hören. In den seltensten Fällen hat das pathologische Ursachen, Stress kann ein Auslöser sein, oder leise, permanente Hintergrundgeräusche, die unser Gehirn dann zu einem „stimmigen Einheitsbrei“ zu formen versucht.

Okay, ich, die sich gerne auch mal ohne Antworten auf solch komische Erlebnisse in das ab und an ebenfalls sehr komische Leben stürzt, war sowas von erleichtert, dass das tatsächlich NORMAL sein kann, sein darf.

Trotzdem: nochmal brauche ich dieses Erlebnis nicht, nicht so schnell.

In Verbindung mit den Besuchen meiner Krafttiere, der Amsel und der Kröte, zu denen sich seit einer Woche eine Biene gesellt, die andauernd in die Wohnung fliegt und nachts draußen an der Haustür schläft, ließe sich da eventuell noch ein anderer Blickwinkel erstellen, wer weiß.

„Ist sie noch immer in Trauer?“

„Ja, ich denke schon.“

„Das dauert.“

An diese Sätze erinnere ich mich genau.

Ja, ich trauere noch immer.

Ja, das dauert.

Manchmal. 

Anmerkung: ich danke von Herzen meiner Tina, der ich ganz offen und ohne Scham von diesem Erlebnis berichten durfte, mit allen Bedenken, Vermutungen und Fragen, die sich mir stellten. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s